PLANET MIDDLESEX PERFORMANCE / PLANET MIDDLESEX

24. August 2018 - 26. August 2018
MOM ART SPACE - Fabrique im Gängeviertel

Stefan Mildenberger

 

PLANET MIDDLESEX PERFORMANCE / PLANET MIDDLESEX

2018 , Video-Installation: ca. 104 Minuten

Performance / 378 Scan-Bilder, HD, Farbe, 16:9, Stereo

Video Stills (Smartphone, Flatscreen, Glasplatte, Film: Cinderella (Branagh, 2015)

 

 

Vernissage am Donnerstag, 23. August um 19 Uhr 

 

Ausstellung vom 24.08. bis 26.08.2018


Öffnungszeiten: Fr. 24.08. 17 - 22 Uhr

Sa. 25.08. 14 - 22 Uhr

So. 26.08. 14 - 20 Uhr

 

mom art space | Valentinskamp 34a - Eingang über die Brache Speckstrasse | 20355 Hamburg

www.das-gaengeviertel.info/programm

 

Das Video PLANET MIDDLESEX zeigt die Ergebnisse, die beim sequentiellen Einscannen des Films „Cinderella“ von Kenneth Branagh (2015) mit einem mobilen Hand-Scanner entstanden sind, während dieser auf einem Flatscreen abgespielt wurde und das Video PLANET MIDDLESEX PERFORsMANCE die zugehörige Scan-Performance.

Für den Versuchsaufbau der Scan-Performance wurde ein Flatscreen um 90° gekippt und eine Glasplatte auf dessen Bildfläche platziert. Während der Film „Cinderella“ auf dem Flatscreen lief, wurde mit einem Hand-Scanner dessen Bildfläche abgescannt. Der Scan-Vorgang wurde ununterbrochen für die gesamte Dauer des Filmes „Cinderella“ von ungefähr 111 Minuten wiederholt, bis der ganze Film eingescannt war.

 

Die durch diese Scan-Performance entstandenen 378 Einzelbilder werden nacheinander, in dem Video PLANET MIDDLESEX als Band von rechts nach links laufend animiert, filmisch dargestellt. Dies dauert ebenfalls ungefähr 111 Minuten, so dass das Video PLANET MIDDLESEX die gleiche Länge hat wie der eingescannte Film „Cinderella“ von Branagh.

 

Der Original-Ton des Filmes „Cinderella“ wurde mit Hilfe von Synthesizern in atmosphärische Klänge umgewandelt, teilweise gesampled und der Sound-Komposition des Video PLANET MIDDLESEX hinzugefügt. Die Texte der Komposition sind in zwölf verschiedenen Sprachen gesprochen, ähneln Nachrichten-Reportagen und sind inspiriert durch die Begriffe Geschlechtsidentität (engl.: gender) und „biologisches“ Geschlecht (engl.: sex). In einer Zukunfts-Vision, die sich im Jahr 2111 abspielt, wird ein Szenario kreiert, das die Voraussetzung schafft den Mainstream nicht hetero-normativ werden zu lassen.

 

Performer:

PLANET MIDDLESEX PERFORMANCE / PLANET MIDDLESEX

 

Simon Schultz: Deutsch

Barakat I.: Arabisch

H.P. : Schwedisch

Martin Lindemann: Russisch

Joey Friedrich: Portugiesisch

Lisa Jackson: Englisch

Paolo Meden: Spanisch

https://vimeo.com/273573981

KarMan: Italienisch

Wonek Lee: Koreanisch

Arvild J. Baud: Schweitzerdeutsch

Binbin Zhang: Mandarin / Translation: Xinyi Li

unterstützt die genossenschaft Newsletter bestellen Spenden an das Gängeviertel