28. May 2019 Neuigkeiten, Startseite, Genossenschaft

Ausschreibung der Schierspassage

Ein neuer Gang fürs Gängeviertel! Wir suchen motivierte Kollektive und Einzelpersonen für ein besonderes Projekt mitten in Hamburg.


Mitte des 19 Jahrhunderts ließ der Tischlermeister Ludwig Schiers mitten in der Hamburger Neustadt eine Passage bauen, die Wohnen und Arbeiten an einem Ort möglich machen sollte. Heute gehören die Backstein-Gebäude zum Gängeviertel und wir suchen Dich und Deine Ideen um diesen Ort mit Leben zu füllen.

Ausgeschrieben sind drei Flächen für sozio-kulturelle, politische, künstlerische und vor allem öffentliche Nutzungen. Bewerbt euch bis 28. Juni 2019!

 

 

Was wir suchen:

Das Gängeviertel begreift sich als künstlerisches, politisches und soziales Gesamtprojekt, das von seinen Aktiven, Besucher*innen und der städtischen Öffentlichkeit gemeinsam gestaltet wird. Wir wollen ein Stück Stadt schaffen, dass für alle offen und nutzbar ist.

Alle Erdgeschossflächen des Viertels sind daher öffentlich, sollen ein sozio-kulturelles Angebot bereitstellen und ein Gegenstück zu den Glas-Stahl Bürotürmen bieten, die uns umgeben. Darum wollen wir vor allem gemeinnützigen Initiativen, progressiven Kunstorten, idealistischen Kleingewerbetreibenden und Werkstätten und anderen Weltverbesser*innen einen Raum bieten um ihre Ideen zu verwirklichen. Wir suchen dabei ausdrücklich nach Nutzungen mit regelmäßigen Öffnungszeiten und Publikumsverkehr um den öffentlichen und offenen Charakter des Viertels zu erhalten.

Zur Beteiligung am Projekt Gängeviertel gehören neben der Pflege der eigenen vier Wände auch die Teilnahme an der Vollversammlung des Projekts und an internen Kommunikationsstrukturen (E-Mail Verteiler, Chats etc.) sowie die Identifikation mit unseren Zielen und Grundsätzen. Wir wünschen uns außerdem Menschen, die Interesse an den Strukturen des Gängeviertels, unserem Veranstaltungsbetrieb und an der Weiterentwicklung des Projekts haben.

Da außer der Jette Food-Coop, der Gemeinschaftsküche und dem Museum Vor-Gänge fast alle Erdgeschossflächen in der Passage neu zu vergeben sind, wünschen wir uns, dass sich zukünftige Nutzer*innen als Teil des Kollektivs verstehen, das die ganze Passage, also auch ihre Außenflächen, neu bespielt. Dazu gehört die Teilnahme an regelmäßigen Passagen-Treffen aber auch die Beteiligung an baulichen Projekten und an der Pflege und Instandhaltung des Hofs und der Gebäude.

Da die Sanierung des Viertels voraussichtlich bei einigen Gebäuden der Schierspassage schon in drei Jahren beginnt, suchen wir außerdem Projekte, die sich einen langfristigen Betrieb auch unter sanierten Bedingungen und höherer Miete tendenziell vorstellen können und den Zeitrahmen bis zur Sanierung zum Ausprobieren von Konzepten und Ideen nutzen wollen. Wir unterstützen dabei gerne außergewöhnliche und progressive Vorhaben, solange ihr glaubhaft darstellen könnt, dass ihr mit der nötigen Konsequenz und Ernsthaftigkeit dabeibleibt. Eine Fortführung von Nutzungen über die Sanierung hinaus ist allerdings sowohl an die Zustimmung des Platzes, als auch an bauliche und konzeptionelle Vorgaben gebunden, die wir zur Zeit noch nicht garantieren und absehen können.

Bewerbt euch jetzt! Wir freuen uns auf euch!

 

Was wir bieten:

Flächen: Zu vergeben sind drei Räume die an die Schierpassage angrenzen:

  1. Ehemaliges Ladenlokal in der Butze 

(Drei Räume, 30qm, Stromheizung)

  1. Ehemalige Lagerfläche in der Butze

(ab 01.09.2019)

(keine Fenster!, 18qm, Stromheizung)

  1. Atelier/Arbeitsraum Hochparterre Tischlerei

(20qm, Stromheizung)

Außerdem befindet sich im Souterrain der Tischlerei eine Holzwerkstatt, die mitgenutzt oder in Konzepte mit eingebunden werden kann

  1. Werkstatt / Kellerraum in der Tischlerei

(65qm; Formatkreissäge; Holzwerkstatt)

Alle Räume befinden sich mitten in der Hamburger Innenstadt, in einem Hinterhof ohne Autoverkehr der vom Valentinskamp abgeht und liegen direkt an der U Gänsemarkt.

 

Zusätzlich ist ein kleiner Arbeitsraum im Kutscherhaus EG ausgeschrieben mit direktem Zugang zum dahinter liegenden Hof.

  1. Arbeitsraum Kutscherhaus

(10qm, Stromheizung)

 

Ausstattung: Alle Räume haben unsanierten Altbau-Charakter. Die Bausubstanz ist historisch gewachsen und größere Veränderungen sind nur nach Absprache möglich. Das Herrichten der Räume und die Instandhaltung muss durch die Nutzer*innen selbst erfolgen. Sanitäre Anlagen werden geteilt.

 

Beteiligung: Die Nutzungsendgelder im Gängeviertel liegen z. Zt. Bei 2€/qm plus Nebenkosten (ca. 2€/qm bei Stromheizung) – das ist preiswert und wir erwarten hierfür von allen Nutzer*innen:

  • Ehrenamtliches Engagement im Projekt

  • Kontinuierliche Nutzung und regelmäßige Öffnungszeiten

  • Öffentliche Angebote und breite Zugänglichkeit (Privatnutzungen sind ausgeschlossen)

  • Regelmäßige Zahlungen der Nutzungsendgelder als Dauerauftrag

 

Eure Bewerbung:

Bewerbungen bitte bis zum 28. Juni 2019 an nutzungsanfragen(at)das-gaengeviertel.info

Eure Bewerbung sollte enthalten:

  • Kurzkonzept (max. 1 Seite); ggf. Bilder

  • Wer seid ihr und was zieht euch ins Gängeviertel?

  • Kontaktdaten

 

Das Verfahren:

  • Am 10. Juli werden eure Bewerbungen der Vollversammlung des Gängeviertels vorgestellt

  • Am 24. Juli werden die Favoriten zur Vorstellung bei der Vollversammlung eingeladen; an diesem Termin wird auch über die endgültige Vergabe entschieden

 

Besichtigungstermine: Freitag, 14. Juni 2019, 19h; Samstag 15. Juni 2019, 15h in der Schierspassage

Wenn ihr an einem der Termine teilnehmen wollt, meldet euch bitte unter nutzungsanfragen@das-gaengeviertel.info an.



unterstützt die genossenschaft Newsletter bestellen Spenden an das Gängeviertel